• Wenn Sie unglücklich in Ihrer Beziehung sind und Sie stehen vor der Entscheidung, ob Sie sich trennen sollen oder nicht
  • Wenn Sie sich trennen möchten, aber noch nicht wissen, wie Sie das schaffen.
  • Wenn Sie sich trennen möchten und Sie noch nicht wissen, wie Sie es Ihren Kindern sagen und wie Sie sich nach der Trennung neu finden.
  • Wenn Sie sich getrennt haben und Unterstützung für die Zeit danach brauchen.
  • Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihren Kindern sagen können, dass Sie sich trennen werden.
  • Wenn Sie wissen möchten, wie Sie nach der Trennung mit Ihren Kindern umgehen können.

 

Glühbirne Beispiel: Kinder, deren Eltern sich getrennt haben, kommen oft nach langer Zeit der Trennung in Beratung, weil es dann zu Schwierigkeiten gekommen ist (z.B. Schulschwierigkeiten, Konzentrationschwäche, Probleme im Sozialverhalten, Ängste). Wenn ich mit den Kindern spreche und spiele, höre ich häufig von Kindern, dass sie ganz erleichtert sind, weil endlich mal jemand mit ihnen über die Situation redet, der dann nicht traurig wird.
Die Eltern oder Großeltern sind oft selber traurig, wütend oder enttäuscht und das spüren die Kindern, was ihnen oft die Möglichkeit nimmt, sich da auszuweinen und auszusprechen, weil sie diese vertrauten Personen nicht verletzen möchten.
Das trifft auch oft auch andere Bereiche zu.